Türkisch Englisch Französisch Deutsch Russisch Spanisch Chinesisch (vereinfacht)

Wie kann man Harninkontinenz bei Männern verhindern?

Die Behandlung der Harninkontinenz bei Männern besteht aus mehreren Stufen. Wenn diese Behandlungen auf die Ursache der Krankheit angewendet werden, können sehr erfolgreiche Ergebnisse erzielt werden. Es wird empfohlen, ein Miktionstagebuch zu führen, um eine detaillierte Anamnese der Harninkontinenz zu erhalten. Im Miktionstagebuch werden detaillierte Informationen darüber erhalten, wie viel Flüssigkeit in einem Zeitraum von 24 Stunden aufgenommen wird, welche Arten von Flüssigkeiten konsumiert werden, wie oft man uriniert, in welchen Situationen und wann Inkontinenz auftritt.

Harninkontinenz bei Männern kann mit medikamentöser Therapie, Suspensionsoperationen und einer Operation zum Anbringen einer künstlichen Inkontinenzklemme behandelt werden. Jedoch können sogar einige Änderungen des Lebensstils zur Vorbeugung von Harninkontinenz bei männlichen und weiblichen Patienten vor der Durchführung dieser Behandlungen sehr vorteilhaft sein. Diese Empfehlungen sind unten aufgeführt.

  • Die körperliche Aktivität sollte gesteigert und in ein Ernährungsprogramm aufgenommen werden, um eine Gewichtsabnahme zu gewährleisten.
  • Es wird empfohlen, regelmäßig Übungen für die Blasen- und Beckenbodenmuskulatur durchzuführen.
  • Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck sollten unter Kontrolle gehalten werden.
  • Eine übermäßige Flüssigkeitsaufnahme sollte vermieden und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sichergestellt werden.
  • Pro Tag sollten durchschnittlich 1,5-2 Liter Flüssigkeit zu sich genommen werden.
  • Auf die Flüssigkeitsaufnahme und den Verzehr von saftigen Früchten sollte 3-4 Stunden vor dem Zubettgehen verzichtet und die Blase vor dem Zubettgehen entleert werden.
  • Vermeiden Sie übermäßigen Koffein- und Alkoholkonsum, säurehaltige, scharf gewürzte Speisen und Getränke.
  • Das Rauchen sollte aufgegeben werden.
  • Um chronischer Verstopfung und erschwertem Stuhlgang vorzubeugen, sollten ballaststoffreiche Lebensmittel in die Ernährung aufgenommen werden.
  • Es sollte ein routinemäßiger Toilettenplan erstellt und in schweren Fällen beruhigende Behandlungen angewendet werden.
  • Bei chronischem Husten sollte die Ursache abgeklärt und behandelt werden.